TRACKS

Mit unseren Tracks setzen wir thematische Schwerpunkte im Programm. Während des SEQUENCER-Tour L.A.- Events werden wir uns vor allem mit Fragestellungen rund um die Themenfelder “Politics & Society” und “Leisure & Lifestyle” beschäftigen.

Politics & Society

Unter dem übergeordeneten Thema “Universal Digital Rights” beleuchten wir gesellschaftspolitisch relevante und übergreifende Entwicklungen.
Fortschreitende Vernetzung heißt auch fortschreitende Überwindung von Grenzen. Doch wo werden mit Hilfe neuer Technologien Grenzen eingerissen und wo werden sie genutzt, um neue Grenzen zu ziehen?

Netzneutralität, informationelle Selbstbestimmung, Datenschutz, der Umgang mit Fake News oder dem Machtmonopol der Tech-Giganten: Grundsatzentscheidungen, spielen sich längst nicht mehr nur auf nationaler Ebene ab. Oft blicken dabei die USA und Europa mit großer Aufmerksamkeit aufeinander, übernehmen, befolgen oder verurteilen die Tendenzen und Entscheidungen des anderen. Die Gesellschaften beider Kontinente sind nun gefragt: Wie sollen die künftigen Spielregeln im digitalen Feld aussehen? 
Wir möchten den transatlantischen Dialog eröffnen und zivile Akteure miteinander vernetzen - aber auch den Austausch auf politischer und wirtschaftlicher Ebene fördern.
Deutschland und die USA stehen vor ähnlichen Herausforderungen, gehen jedoch teilweise verschiedene Lösungswege. Wir wollen also vergleichen, lernen und verstehen, und dabei gemeinsame Antworten auf die großen Fragen der Digitalisierung finden.

Leisure & Lifestyle

Los Angeles und Berlin sind sich unter einem Aspekt sehr ähnlich: beide Städte stehen für einen selbstbestimmten Lifestyle, der im Einklang mit den eigenen Werten steht und die Anziehungskraft beider Metropolen ausmacht.

In beiden Städten sind Themen wie Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und Selbstoptimierung hoch besetzt. Doch wie lassen sich diese Bereiche  mit unserer digitalen Realität in Einklang bringen? Schaffen wir wirklich eine positive Veränderung, wenn wir Yoga- und Foodsharing-Apps nutzen, gleichzeitig aber unser Smartphone alle zwei Jahre ersetzen? Verlagern wir durch neue (Umwelt-)Technologien Verantwortungen nur an andere? Haben unsere Konsumentscheidungen einen größeren Einfluss als unsere Stimme bei der nächsten Wahl?

Parallel dazu gelten Los Angeles und Berlin für viele als “Labor ihrer Lebensentwürfe”. Ob female leadership, das eigene Startup oder Achtsamkeit im Alltag: Hier nehmen Träume, Ambitionen und Selbstansprüche Gestalt an - sofern der Rahmen es erlaubt. Denn Wohnungsnot, Anonymität und digital burnout machen den persönlichen Zielvorstellungen zunehmend einen Strich durch die Rechnung.
Im Programm widmen wir  uns vor diesem Hintergrund auch der Aufrichtigkeit in der digitalen Gesellschaft: ob gegenüber sich selbst, dem direkten Umfeld oder der zukünftigen Generation.